Mittwoch, 9. April 2014

Beratungsteam in neuen Räumen

Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Landkreises umgezogen

Im Landratsamt Heidenheim, das durch einen Neubau in der Felsenstraße erweitert wird, hat das große Kisten packen begonnen. In den kommenden Monaten wird es rund 320 Umzüge in den verschiedenen Häusern des Amtes geben. Anfang Dezember sollen alle Fachbereiche entsprechend der neuen Belegungspläne umgezogen sein - los ging es nun mit der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, deren neues Domizil in der Bergstraße Landrat Thomas Reinhardt am Dienstag (8. April) besuchte.

Das Team der Beratungsstelle besteht aus acht Mitarbeitern. Vier - Johannes Fiedler, Anita Heindl, Andrea Koch und Petra Bachmann - sind nun von der Brenzstraße in die neuen Räume in der Bergstraße 8 gezogen. Die weiteren vier Mitarbeiter sind auch künftig in der Außenstelle Giengen, Heidenheimer Straße 15, tätig. „Für unsere Arbeit ist ein vertraulicher Rahmen und eine gute Erreichbarkeit in zentraler Lage sehr wichtig. Deshalb ist für uns die eigenständige Unterbringung im „Gewerkschaftshaus“ in der Bergstraße auch im Hinblick auf die kurzen Wege zur Landkreisverwaltung eine sehr gute Lösung“, so Fiedler.
Landrat Reinhardt, der das Beratungsteam zusammen mit Dezernent Anton Dauser und Fachbereichsleiterin Karin Romul in den neuen Räumen besuchte, besichtigte die Büros und das im Zuge des Umzugs völlig neu entstandene Mediationszimmer. „Wir haben hier eine sehr gute Lösung für unsere Beratungsstelle gefunden - besonders mit Blick darauf, wie wichtig in diesem Zusammenhang die räumlichen Möglichkeiten für Gespräche unter vier Augen sind“, so Reinhardt und betonte: „Ich bin davon überzeugt, dass die bedeutende Arbeit unserer Beratungsstelle hier in der Bergstraße erfolgreich fortgesetzt werden kann.“
Das Beratungsteam selbst fühlt sich wohl in den neuen Räumen: „Wir freuen uns über die schönen neuen Räume, die es uns durch den passenden Zuschnitt ermöglichen, in Zukunft noch besser auf die verschiedenen Problemlagen der Ratsuchenden einzugehen“, so Fiedler. Schwerpunktaufgaben der Beratungsstelle sind die Erziehungs- und Familienberatung, die Trennungs- und Scheidungsberatung, die Einzelarbeit mit Kindern und Jugendlichen und die Vermittlung an spezifische Fachstellen - dabei arbeitet das Team präventiv: „Wir möchten Familien und Jugendliche ermutigen, sich rechtzeitig bei Problemen und Konfliktlagen an uns zu wenden“, erklärt Fiedler. Jährlich wenden sich rund 400 hilfesuchende Familien an die Mitarbeiter der Beratungsstelle in Heidenheim und Giengen. Im vergangenen Jahr 2013 ging es in diesen vertraulichen und gebührenfreien Beratungsprozessen um 812 Kinder.
Weitere Informationen zur Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Bergstraße 8, 89518 Heidenheim, finden Sie im Internet unter www.landkreis-heidenheim.de/familienberatung/index.htm. Das Team der Beratungsstelle ist unter der neuen Telefonnummer 07321/925080 erreichbar.

Landrat Thomas Reinhardt (von rechts) beim Besuch der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in ihren neuen Räumen in der Bergstraße 8 zusammen mit Dezernent Anton Dauser, Beratungsstellenleiter Johannes Fiedler, Fachbereichsleiterin Karin Romul und dem Beratungsstellenteam Andrea Koch, Anita Heindl und Petra Bachmann.