Donnerstag, 4. September 2014

Greening-Rechner nun verfügbar

Durch die Umsetzung der Agrarreform kommen auf die Landwirte in Europa neue Herausforderungen zu.

Die Flächenprämie enthält ab 2015 eine sogenannte Ökologisierungsprämie, für die Landwirte, wenn sie Mindestgrößen bei Ackerflächen überschreiten, sogenannte Greening-Verpflichtungen einhalten müssen.

Von der Landwirtschaftsverwaltung wurde als Entscheidungshilfe ein Greening-Rechner als Browser-gestützte Internet-Anwendung erstellt. Durch die Eingabe der beihilfefähigen Ackerfläche und der Fruchtfolge werden die geforderte Fruchtartendiversifizierung und die ökologischen Vorrangflächen (öVF) berechnet. Über entsprechende Auswahlmenüs können die möglichen öVF-Elemente variabel kombiniert werden.
Unter www.greeningcheck-bw.de ist das Programm kostenlos nutzbar.
Auf dieser Internetseite sind außerdem weitere Informationen zum Greening in den Bereichen
Ø Definition öVF-Elemente
Ø zulässigen Arten für Zwischenfruchtmischungen (erst ab 2015)
Ø zulässigen Arten für Stickstoffbindende Pflanzen
Ø zulässigen Arten für Kurzumtriebsplantagen
eingestellt.
Ansprechpartner bei Rückfragen sind im Landratsamt Heidenheim Fachbereich Landwirtschaft insbesondere
Herr Rieg (07321/321-1359) und
Frau Ballweg-Braun (07321/321-1346).