Dienstag, 24. Februar 2015

Spitze auf dem Land: Neue Runde der Förderlinie

     

Mit der Ausschreibung der Förderlinie „Spitze auf dem Land! Technologieführer für Baden-Württemberg" will das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg die Innovationskraft in der Fläche erhalten und steigern, indem kleine und mittlere Unternehmen mit Potential zur Technologieführerschaft gefördert werden. Angesprochen werden Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten im ländlichen Raum. Folgende Unternehmensinvestitionen können über diese Förderung unterstützt werden: Gebäude, Maschinen und Anlagen, die zur Entwicklung und wirtschaftlichen Nutzung neuer oder optimierter Prozesse, Produktionsverfahren, Dienstleistungen oder Produkte dienen. Die Projektauswahl findet halbjährlich statt. Die jeweils zum 31. März beziehungsweise 30. September vollständig vorliegenden Aufnahmeanträge gehen in das Auswahlverfahren ein. Kleine Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten können bis höchstens 20 Prozent, mittlere Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten mit höchstens 10 Prozent gefördert werden. Pro Vorhaben kann die Förderung höchstens 400.000 Euro betragen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.rp.baden-wuerttemberg.de. Der Wirtschaftsförderer des Landkreises, Michael Setzen, bietet zudem Beratung an, Tel. 07321/321-2595, m.setzen@landkreis-heidenheim.de.