Mittwoch, 29. Juni 2016

Lions spenden für Jungen Kammerchor Ostwürttemberg

     

Für das Projekt „Wasser Feuer Liebe“ des Jungen Kammerchores Ostwürttemberg (JKO) hat der Lions Club Aalen 2500 Euro für die Konzertreise nach London gespendet. Lions-Präsident Dr. Holger Held und Vorstandsmitglied Michael Ruoff übergaben den Scheck im Landratsamt Heidenheim an Landrat Thomas Reinhardt, der gleichzeitig 1. Vorsitzender des JKO ist. „Der Lions Club Aalen möchte im Rahmen seiner Möglichkeiten bürgerliches, kulturelles und soziales Engagement fördern. Die Arbeit im Jungen Kammerchor Ostwürttemberg ist vorbildlich, das passt hervorragend zu unseren Zielen“, so Held. Landrat Reinhardt freut sich über diese neue Partnerschaft, die zunächst auf zwei Jahre angelegt ist und dankte dem Lions Club für die Unterstützung: „Der JKO leistet musikalische Nachwuchsarbeit auf hohem Niveau – ich freue mich sehr, dass diese Arbeit so viel Anerkennung findet.“

Der Lions Club Aalen wurde 1982 gegründet, hat 45 Mitglieder und wirkt schwerpunktmäßig im Bereich Aalen, Ellwangen, Schwäbisch Gmünd sowie der ganzen Region Ostwürttemberg.

Weitere Infos zum JKO gibt es im Internet unter www.jko.heidenheim.com.



Lions-Vorstandsmitglied Michael Ruoff (von links), JKO-Geschäftsführerin Cornelia Wolf, JKO-Vorsitzender Landrat Thomas Reinhardt, Lions-Präsident Dr. Holger Held, JKO-Chorleiterin Maddalena Ernst bei der Spendenübergabe im Landratsamt Heidenheim.