Montag, 27. März 2017

Landratsamt bietet erneut Supervisionen für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe an

   

Das Landratsamt Heidenheim bietet erneut eine Supervisionsreihe für Ehrenamtliche und Ehrenamtsgruppen, die im Landkreis Heidenheim untergebrachte Geflüchtete und deren Familien begleiten, an. Bei dem kostenlosen Beratungsangebot können unterschiedliche Sichtweisen und Einschätzungen ausgetauscht werden. Problematische Erfahrungen, belastende Erlebnisse, schwierige oder konflikthafte Situationen können besprochen und über Lösungsansätze nachgedacht werden. Auch Entscheidungssituationen oder Koordinierungsaufgaben können reflektiert werden. Als Referentin konnte die freiberufliche Supervisorin Christine Class aus Aalen gewonnen werden. Die angebotene Supervisionsreihe umfasst fünf Sitzungstermine (Montag, 10.04.2017, Mittwoch, 19.04.2017, Dienstag, 16.05.2017, Mittwoch, 31.05.2017, Mittwoch, 28.06.2017) und findet im Begegnungszentrum Migration und Ehrenamt (BZME), Hölderlinstraße 50, 89522 Heidenheim, statt. Interessierte können zwischen zwei Gruppen auswählen: von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr oder von 18 Uhr bis 20 Uhr. Bei der Teilnahme an vier Terminen wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, weshalb um Anmeldung bis 5. April 2017, per E-Mail: ehrenamt@landkreis-heidenheim.de oder Tel. 07321/60967-61, gebeten wird. Die Fortbildungen werden aus Mitteln des Programms Flüchtlingshilfe durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft des Landes Baden-Württemberg finanziert.