Samstag, 17. Juni 2017

ELR: Hohe Fördermittel für die Entwicklung von Ortskernen

     

Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) ist eines der wichtigsten und erfolgreichsten Strukturförderprogramme in Baden-Württemberg. Im Landkreis Heidenheim konnten daraus allein im Programmjahr 2017 bislang 1,4 Millionen Euro Fördermittel für private, kommunale und gewerbliche Projekte eingeplant werden.
Für das neue Programmjahr 2018 können ab jetzt Förderanträge über die Gemeinden gestellt werden. Diese müssen bis spätestens 20. Oktober 2017 vom Landratsamt beim Regierungspräsidium eingereicht werden.
Gefördert werden Projekte, die lebendige Ortskerne erhalten, die zeitgemäßes Leben und Wohnen ermöglichen, die eine wohnortnahe Grundversorgung sichern sowie zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen. Die aktive Beteiligung von Bürgern und die interkommunale Zusammenarbeit sowie Beiträge zum Ressourcen- und Klimaschutz sind von besonderer Bedeutung.
Besonders gefördert werden soll erneut die Innenentwicklung unter dem Förderschwerpunkt Wohnen: Das heißt, gute innerörtliche Bausubstanz soll erhalten und zu zeitgemäßem Wohnraum umgebaut werden. Baufällige Gebäude können weichen und Platz für Neues schaffen. Fördermittel sollen besonders an private Haus- und Wohnungsbesitzer gehen, die beispielsweise in die Umnutzung leerstehender Gebäude (etwa von ehemaligen landwirtschaftlichen Ökonomiegebäuden zu Wohnungen) investieren. Wohnbauprojekte mit innovativen Holzbaulösungen in der Tragwerkskonstruktion können eine erhöhte Förderung erhalten.
Ebenfalls gefördert werden Projekte zur Grundversorgung. Zu Einrichtungen der Grundversorgung zählen insbesondere Dorfgasthäuser, Dorfläden, Metzgereien und Bäckereien. Zur Grundversorgung können unter anderem aber auch auch Ärzte, Physiotherapeuten und Handwerksbetriebe zählen.
Im Förderschwerpunkt Arbeiten können im Programmjahr 2018 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit weniger als 100 Beschäftigten vorrangig Zuschüsse für die Beseitigung von Konflikten (zum Beispiel die Verlagerung eines emissionsstarken Betriebs in das nahegelegene Gewerbegebiet) erhalten.

Weitere Infos zum ELR-Jahresprogramm 2018 gibt es im Internet unter www.mlr-bw.de/ELR. Persönliche Auskünfte erteilen die Ansprechpartner der Städte und Gemeinden sowie der Wirtschaftsförderer des Landkreises Heidenheim Michael Setzen, Tel. 07321 321-2595, m.setzen@landkreis-heidenheim.de.