Montag, 28. August 2017

Alb-Guides-Touren im September

     

Der September ist der Übergang vom Sommer in den Herbst. Der Arbeitskreis Alb-Guide Östliche Alb im Naturschutzbund lädt in diesem farben- und lichtintensiven Jahresabschnitt zu interessanten natur- und landschaftskundlichen Führungen in der Brenzregion und auf der Östlichen Alb ein.

Los geht es am Samstag, 2. September, mit der Führung durch die moderne Apitherapie-Imkerei mit Imkermeister und NABU Alb-Guide Erich Fähnle. Dabei erhalten die Teilnehmer einen umfassenden Einblick zu Bienenprodukten und deren Anwendung. Altes Erfahrungswissen und neueste Forschungsergebnisse werden vermittelt und auch die Frage beantwortet, was zu tun ist, wenn man von einer Biene gestochen wird. Es besteht Gelegenheit, viele unterschiedliche Honigsorten zu verkosten. Die Anmeldung ist erforderlich.
Treffpunkt: 14 Uhr in der Hirscheckstraße 29 in Königsbronn-Zang.
Weitere Informationen unter Tel.: 07328 922022

Am Mittwoch, 6. September, löst NABU Alb-Guide Walter Starzmann „das Rätsel der Räuberburg“ bei einem spannenden Erlebnistag für die ganze Familie.
Treffpunkt: 13 Uhr, Steinbruch bei Gerstetten-Heuchstetten.
Anmeldung und Informationen unter Tel. 07323 920844 oder per E-Mail: wstarzmann@gmx.de

Am Samstag, 9. September, beginnt NABU Alb-Guide Ernst Büchele eine sportliche Wanderung rund um die Kuchalb. Die Führung verläuft vorwiegend auf Naturwegen am Albtrauf. Die Strecke ist ca. 35 Kilometer lang und dauert etwa zehn Stunden. Bei Auf- und Abstieg werden 800 Höhenmeter bewältigt. Genügend Rucksackvesper wird empfohlen.
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Treffpunkt: 8 Uhr, 73312 Eybach, Parkplatz beim Sportplatz, GPS 48.633509°N 9.86587°E
Informationen unter Tel. 07324 981273, Mobil: 0177 8787306 oder E-Mail: Ernst-buechele@t-online.de

Am Sonntag, 10. September, gelangt man mit Alb-Guide Guido Wekemann bei einer natur- und landschaftskundlichen Führung als „Grenzgänger zum Schatz am Silbersee“. Ausdauer und Trittsicherheit werden vorausgesetzt.
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Treffpunkt: 9 Uhr, Kösingen, Parkplatz am Freibad.
Informationen unter Tel. 07326 7467 oder per E-Mail: alb-guide.wekemann@wetterglas.de

Am Sonntag, 10. September, führt NABU-Alb-Guide Erwin Pregel zu den Eiszeithöhlen im Lonetal. Es geht zur Bären- und Stadelhöhle und zu der Neandertaler-Siedlung Bockstein. Sie erfahren spannende Grabungsergebnisse aus erster Hand über das Leben unserer Vorfahren. Dauer ca. 2 Stunden.
Anmeldung ist nicht erforderlich.
Treffpunkt: 10 Uhr auf dem Lonetalparkplatz zwischen Bissingen und Öllingen. Anfahrt über den Kreisverkehr beim Ortseingang Bissingen, Richtung Öllingen.
Informationen unter Tel. 07324 2765

Am Sonntag, 24. September, ist man mit NABU Alb-Guide Ingeborg Schestag auf heimatkundlicher Entdeckertour in den Wäldern des Osterholzes, durch finstere Höhlengänge, vorbei an idyllischen Quellen bis ins Reich des Erzmännleins. Taschenlampe ist unbedingt erforderlich. Treffpunkt: 10 Uhr, Parkplatz Nürnberger Straße (B466) zwischen Heidenheim und Nattheim N 48° 41' 39.49'' E 10°11' 40.76''
Anmeldung und Informationen unter Tel. 0151 59263127

Am Sonntag, 24. September, wandert man mit NABU Alb-Guide Karin Marquard-Mader auf dem Urweltpfad in Herbrechtingen-Bolheim „Vom Tropenmeer zur Kältesteppe“. Man erhält den Blick durch ein geologisches Zeitfenster mit Riffen, Kliffküste, auf eine alte Seenplatte und auf Karstphänomene. Treffpunkt: 13 Uhr, Ort wird bei Anmeldung mitgeteilt
Anmeldung und Informationen unter Tel. 0170 3268449 oder per E-Mail: marquard-mader@web.de

Am Sonntag, 24. September, bietet NABU Alb-Guide Siegfried Conrad eine natur- und landschaftskundliche Radtour ins Naturschutzgebiet Donaumoos. Dort grasen noch die Wildpferde, nagen die Biber und hunderte Wildgänse ziehen ihre Bahnen. Stationen der Tour sind u.a. Schloss Brenz, die Galluskirche, der Sühnestein im Hartwald. Über das Kulturgewächshaus Birkenried, welches die Möglichkeit zur Einkehr bietet, fährt man in den Donauwald, zur Donau, mit Staustufe. So bietet diese landschaftskundlich geführte Fahrradtour mit regionaler Geschichte und der außergewöhnlichen Tier- und Pflanzenwelt einen erlebnisreichen Tag für die ganze Familie. Treffpunkt: 13 Uhr am Bahnhof in Sontheim/Brenz.
Anmeldung und Informationen unter Tel. 07325 6673 oder per E-Mail: siegfried.conrad@t-online.de