Dienstag, 13. Februar 2018

Mentorinnen-Programm: Neue Tandems werden gebildet

     

Unterstützung für Frauen mit Migrationshintergrund – Kontaktstelle Frau und Beruf Heidenheim zieht erste positive Bilanz
Hilfe bei der beruflichen Orientierung: Seit vergangenem Jahr können Frauen mit Migrationshintergrund an einem Mentorinnen-Programm des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg teilnehmen. In Heidenheim wird das Projekt von der Kontaktstelle Frau und Beruf begleitet, die nun erneut Bewerbungen von interessierten Frauen entgegennimmt.
„Im Mentorinnen-Programm werden die Frauen dabei unterstützt, berufliche Einstiegsmöglichkeiten zu finden. Die Mentees lernen, eigene Netzwerke für den Berufseinstieg aufzubauen, gewinnen Einblicke in die Berufswelt und erhalten Tipps, wie sie Schritt für Schritt vorankommen können“, erklärt Annette Rosenkranz, Leiterin der Kontaktstelle Frau und Beruf Heidenheim. Bereits drei Mentees haben diese Hilfe in Anspruch genommen und wurden über sechs Monate hinweg von ihren Mentorinnen begleitet. „Diese Unterstützung kam sehr gut an – in diesen Fällen haben die Frauen zwischenzeitlich sogar eine Stelle gefunden oder eine Weiterbildungsmaßnahme begonnen. Das ist der absolute Idealfall, aber das Programm bietet natürlich keine Jobgarantieren sondern unterstützt bei der Orientierung.“

Aktuell gibt es drei Mentorin-Mentee-Tandems. Und auch die bereits im vergangenen Jahr aktiven Mentorinnen wollen sich weiterhin ehrenamtlich in diesem Bereich engagieren. Wer Unterstützung in Anspruch nehmen will, kann sich bei der Kontaktstelle Frau und Beruf Heidenheim melden. „Als Mentee können sich Frauen bewerben, die aufgrund ihres Aufenthaltsstatus einen Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt haben, über eine berufliche Qualifikation und mindestens über ein Deutsch-Sprachniveau von B1 verfügen“, so Karin Niederführ, die in der Kontaktstelle für das Mentorinnenprogramm im Kreis Heidenheim verantwortlich ist. Auch weitere ehrenamtliche Mentorinnen seien herzlich willkommen: Als Mentorinnen sind dabei berufstätige Frauen gefragt, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben möchten und mindestens zwei Jahre Erfahrung im Job mitbringen.

Info: Infos zum Mentorinnen-Programm erhalten interessierte Frauen, Firmen und Geschäftsleute im Landkreis Heidenheim bei der Kontaktstelle Frau und Beruf Heidenheim, 07321/321-2558, frau-und-beruf@landkreis-heidenheim.de.