Freitag, 2. März 2018

Veranstaltungen rund um den Internationalen Frauentag am 8. März

    

Am Internationalen Frauentag (8. März 2018) machen Frauen in vielen Ländern auf die noch immer ausstehende Gleichstellung in politischer, sozialer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Sicht aufmerksam. Auch im Landkreis Heidenheim wird es wieder zahlreiche Aktionen und Veranstaltungen rund um den Frauentag geben.
Am Dienstag, 6. März, führt die Agentur für Arbeit von 9 bis 15 Uhr über die Telefonnummer 0800 4 5555 00 wieder eine Anrufaktion zum Thema Wiedereinstieg durch.
Am Samstag, 10. März, folgt eine Veranstaltung des Teams vom Frühstückstreffen in Giengen. In der Walter-Schmid-Halle referiert Petra Hahn-Lütjen von 8.45 bis 11 Uhr zum Thema „Ein Erster-Hilfe-Koffer für die Seele, bitte“.
Ebenfalls an diesem Tag feiern die DGB-Frauen ihren traditionellen Frauentag ab 14.30 Uhr in der Kulturmulde des Werkgymnasiums. Zum diesjährigen Thema „Wir verändern“ referiert Inge Goerlich von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Baden-Württemberg. Die Feier wird musikalisch umrahmt von „You’n’Me“.
Den Abschluss bildet in diesem Jahr das faire Frühstück im Haus der evangelischen Kirche, Bahnhofstraße 33 in Heidenheim, am Mittwoch, 14. März, zwischen 9 und 11 Uhr. Veranstalter sind das Haus der Familie, der Verein Partnerschaft 3. Welt sowie die Evangelische und Katholische Erwachsenenbildung. Melly Baumann wird ihr Projekt „pakilia“ vorstellen, mit dem selbständige Silberschmiedinnen in Mexiko unterstützt werden.
Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung bei den jeweiligen Veranstaltern erforderlich. Weitere Informationen und die Kontaktdaten der Ansprechpersonen sind bei der Gleichstellungsbeauftragten Susanne Dandl unter Tel. 07321 321-2559 erhältlich.