Dienstag, 24. April 2018

Aktionstag am 4. Mai: Inklusion von Anfang an

     

Am 4. Mai 2018, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, veranstalten auch in diesem Jahr wieder Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe bundesweit zahlreiche Aktionen. Auch im Landkreis Heidenheim laden die Kommunale Behindertenbeauftragte Iris Mack sowie zahlreiche Träger, die in der Behindertenhilfe tätig sind, alle Interessierten dazu ein, sich für ein inklusives Miteinander im Landkreis Heidenheim einzusetzen und sich für Vielfalt und Teilhabe stark zu machen. Dazu findet um 10.30 Uhr am Eugen-Jaekle Platz in Heidenheim eine Mitmachaktion statt. Dabei gibt es ausreichend Gelegenheit, sich über das Thema Inklusion auszutauschen. Unter dem Motto „Inklusion von Anfang an“ liegt der Fokus in diesem Jahr insbesondere auf Kindern und Jugendlichen. Denn wenn Kinder früh lernen, mit Unterschieden umzugehen, macht sie das stark für die Zukunft. Voraussetzung dafür ist ein inklusives Aufwachsen und Lernen. Ziel der Aktionen rund um den Protesttag ist deshalb, Kinder und Jugendliche, ihre Eltern und Menschen, die in Schulen oder in der Kinder- und Jugendhilfe arbeiten, stärker für Inklusion zu sensibilisieren und zu gewinnen.