Montag, 9. Juli 2018


Ansturm auf dem Biohof Dauner

Auftakt der Bio-Musterregion und Gläserne Produktion lockten mehr als 2000 Besucherinnen und Besucher nach Sontbergen



Ansturm auf dem Biohof Dauner: Auftakt der Bio-Musterregion und Gläserne Produktion lockten mehr als 2000 Besucherinnen und Besucher nach Sontbergen

     

Am Sonntag, 8. Juli, wurde regionale Landwirtschaft auf dem Bio-Bauernhof der Familie Dauner in Gerstetten-Sontbergen erlebbar. Bei der Gläsernen Produktion mit zahlreichen Aktionen auf und rund um den Hof wurde zudem die Bio-Musterregion „Heidenheim plus“ vorgestellt.
Zwei wichtige Themen wurden für den Aktionstag auf dem Biohof Dauner gebündelt. Zum einen die Gläserne Produktion, eine Landesinitiative mit dem Ziel Verbrauchern vor Ort Einblicke in die Erzeugung und Verarbeitung von regional erzeugten Lebensmitteln zu bieten. Eine Initiative, die auch im Landkreis Heidenheim Jahr für Jahr mit großem Zuspruch umgesetzt wird. Gleichzeitig wurde über die Bio-Musterregion „Heidenheim plus“ informiert, als die der Landkreis Heidenheim gemeinsam mit fünf angrenzenden Kommunen im Ostalbkreis Anfang des Jahres anerkannt worden war. Zu den gemeinsamen Zielen der Bio-Akteure, von welchen viele auch in Sontbergen dabei waren, gehören unter anderem eine bessere Vermarktung von regionalen Bioprodukten und eine verstärkte Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit.
Veranstalter der Gläsernen Produktion war die Familie Dauner, die ihren Milchviehbetrieb vor rund vier Jahren auf Bio umgestellt hat. Unterstützt wurde sie bei der Planung für die übergreifende Info- und Erlebnisveranstaltung vom Fachbereich Landwirtschaft im Landratsamt Heidenheim und auch die Kreislandjugend Heidenheim hat sich bei der Organisation aktiv mit eingebracht. Zusammen haben die Akteure ein umfangreiches Programm für den Aktionstag erstellt, der mit einem Ernte-Bitt-Gottesdienst mit Kinderkirche der evangelischen Kirchengemeinde Gerstetten startete. Anschließend folgten Grußworte von Landrat Thomas Reinhardt, dem Gerstetter Bürgermeister Roland Polaschek, Ministerialdirektorin Grit Puchan (Ministerium Ländlicher Raum und Verbraucherschutz), Bio-Bäcker Martin Grath (MdL), Dr. Christian Eichert (Geschäftsführer des Biolandverbands Baden-Württemberg) und Christian Ziegler (Vorsitzender des Kreisbauernverbands Heidenheim). Offiziell eröffnet wurde der Aktionstag dann von der Familie Dauner.
Das umfangreiche Erlebnis- und Informationsangebot kam bei den Besucherinnen und Besuchern gut an. Während sich die Erwachsenen vor allem an den zahlreichen Ständen informierten oder die landwirtschaftlichen Fahrzeuge begutachteten, hatten die Kinder besonders an den Spielstationen jede Menge Spaß. Ob Groß oder Klein – natürlich durfte auch eine Besichtigung des Kuhstalls und ein Besuch bei den Kälbern nicht fehlen. Für die Stärkung sorgte die Kreislandjugend mit Essen und Getränken.