Donnerstag, 18. Oktober 2018

Neue Geschäftsführerin der WiRO gewählt

     

Der Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO) hat am vergangenen Freitag (12. Oktober 2018) im Aalener Landratsamt die Nachfolgerin von Dr. Ursula Bilger, die seit 1996 die Geschäfte führt und im Frühjahr 2019 in den Ruhestand tritt, bestimmt. Wie Aufsichtsratsvorsitzender Landrat Klaus Pavel, Ostalbkreis, mitteilt, wurde mit großer Mehrheit die 34-jährige Nadine Kaiser gewählt.

Kaiser wurde in Stuttgart geboren und ist in den Landkreisen Böblingen und Calw aufgewachsen. Sie hat Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing-Kommunikation an der Hochschule Pforzheim studiert und im Jahr 2008 als Diplom-Betriebswirtin abgeschlossen. Seit 2009 ist sie in verschiedenen Positionen und derzeit als Prokuristin bei der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH mit Sitz in Pforzheim tätig. Dort verantwortet sie Projekte im Bereich Wirtschaftsförderung und Standortvermarktung sowie das Clustermanagement für das Unternehmensnetzwerk INNONET Kunststoff. Landrat Klaus Pavel und der Heidenheimer Landrat und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Thomas Reinhardt gratulierten Nadine Kaiser herzlich zur Wahl.
Kaiser wird die Stelle am 1. April 2019 antreten.

INFO:
Gesellschafter der WiRO sind der Ostalbkreis und der Landkreis Heidenheim. Für alle nicht kraft Gesetzes zugewiesenen Angelegenheiten ist das Aufsichtsratgremium zuständig, das regelmäßig im Austausch mit der von ihm bestellten Geschäftsführung die Ausrichtung der Maßnahmen und Aktivitäten der WiRO überprüft. Es setzt sich zusammen aus Vertreterinnen und Vertretern der Kreistage des Ostalbkreises und des Landkreises Heidenheim, des Regionalverbands Ostwürttemberg, der unterstützenden Institutionen und jeweils einem Vertreter der IHK Ostwürttemberg und der Gewerkschaften. Aufsichtsratsvorsitzender ist Klaus Pavel, Landrat des Ostalbkreises, und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Reinhardt, Landrat des Landkreises Heidenheim.


V. l. n. r.: Landrat Thomas Reinhardt (Landkreis Heidenheim), Nadine Kaiser, Dr. Ursula Bilger und Landrat Klaus Pavel (Ostalbkreis)