Montag, 18. Februar 2019

Speed-Dating: Per Blitzgespräch zum neuen Mitarbeiter

Gemeinsame Aktion von sechs Kooperationspartnern zur Unterstützung von Unternehmen im Landkreis Heidenheim bei der Fachkräftesuche

Viele Unternehmen suchen dringend nach Fachkräften. Mit einer gemeinsamen Veranstaltung wollen der Landkreis Heidenheim, die Stadt Giengen, die IHK Ostwürttemberg, die Handwerkskammer Ulm, die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Heidenheim die Unternehmen bei der Fachkräftesuche unterstützen: Am 11. März 2019 haben interessierte Unternehmen um 18 Uhr beim Bewerber-Speed-Dating in der Giengener Schranne die Möglichkeit, über 60 potenzielle Mitarbeiter/innen aus einem sehr breiten Berufsspektrum vom Akademiker bis zum Betriebshelfer kennenzulernen. Die Veranstaltung ist Teil des Landkreis-Konzeptes „Zukunft im Blick“ und wird von der Fachkräfteallianz Ostwürttemberg und der Stadt Giengen unterstützt sowie vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert.
Zu Beginn werden die Firmen und Kooperationspartner vorgestellt. Danach haben die Arbeitssuchenden im 10-Minuten-Takt die Möglichkeit, sich bei den teilnehmenden Unternehmen vorzustellen. Die Unternehmen informieren auf einem Plakat über ihr Suchprofil, so dass die Arbeitssuchenden sich direkt orientieren können und einen Überblick bekommen. Zudem wird es einen Infomarkt geben: Die Kooperationspartner stellen vor, unter welchen Voraussetzungen Neueinstellungen und Qualifizierungen von Personal gefördert werden können. „Unser gemeinsames Ziel ist es, Arbeitssuchende und Unternehmen noch besser zueinander zu bringen, das Bewerber-Speed-Dating ermöglicht hierbei eine ganz unkomplizierte Kontaktaufnahme“, so Landrat Thomas Reinhardt. In Giengen wurde das Verfahren bereits in Zusammenhang mit einer Unternehmensinsolvenz erprobt, weshalb Oberbürgermeister Dieter Henle und der Giengener Wirtschaftsförderer Sebastian Vetter gerne bereit waren, dieses Erfolgsmodell einer noch breiteren Arbeitgeber-/ und Arbeitnehmerschaft zugänglich zu machen. „Nutzen Sie das Angebot in lockerer Atmosphäre bei guten Gesprächen und einem Imbiss gewinnbringende Kontakte und Informationen zu erhalten“, so Henle.
Bereits in der Vorwoche, am 6. März 2019, findet um 17 Uhr ebenfalls in der Schranne in Giengen ein Infotermin für interessierte Arbeitgeber statt. Eine Anmeldung zum Infotermin ist nicht erforderlich. Für Fragen sowohl von Arbeitssuchenden als auch Arbeitgebern steht der Wirtschaftsförderer des Landkreises Heidenheim Michael Setzen, m.setzen@landkreis-heidenheim.de, Telefon 07321 321-2595, zur Verfügung. Weitere Arbeitgeber können sich auch telefonisch oder per Mail noch für das Fachkräfte-Speed-Dating anmelden und eine anonymisierte Liste der Arbeitssuchenden erhalten.