Donnerstag, 23. Mai 2019

Wegweiser für die Seele

Online-Informationsplattform bündelt Angebote und Infos für psychisch Erkrankte und deren Angehörige im Landkreis Heidenheim.

Im vergangenen Jahr wurde in der 5. Gesundheitskonferenz des Landkreises Heidenheim die gemeindepsychiatrische Versorgung vor Ort beleuchtet. „Bei der Auftaktveranstaltung und einer Fachtagung zeigte sich, dass im Kreis bereits vielfältige Angebote für psychisch Erkrankte vorhanden sind, die Betroffenen darüber aber noch nicht umfassend genug informiert sind und es schwierig ist einen Überblick über die regionale Versorgungsstruktur zu bekommen“, erklärt Dr. Claudia Finkbeiner, stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamtes. Eines der aus der Gesundheitskonferenz resultierenden Ziele war es somit, Infos und Hilfsangebote für psychisch Erkrankte im Landkreis Heidenheim gebündelt und niederschwellig bereitzustellen. Diesen Auftrag hat das Gesundheitsamt im Landratsamt angenommen und in einem Arbeitskreis mit Mitarbeitern des Gemeindepsychiatrischen Verbundes Heidenheim eine Informationsplattform konzipiert. Am 22. Mai 2019 wurde die von einer Agentur gestaltete Internetplattform unter der Adresse www.wegweiser-seele.de von Peter Polta (stellvertretender Landrat), Dr. Martin Zinkler (Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Klinikum Heidenheim) sowie Dr. Claudia Finkbeiner und Oliver Tornseifer (Leiter des Projekts im Gesundheitsamt Heidenheim) vorgestellt und freigeschaltet. Dargestellt werden Behandlungs- und Beratungsangebote für psychisch Erkrankte im Landkreis Heidenheim. „Wir bilden das Versorgungsangebot im Kreis ab, das heißt Ärzte und Psychotherapeuten ebenso wie Beratungsstellen, Hilfen zum Wohnen, berufliche Angebote und Hilfen durch andere Betroffene oder Selbsthilfegruppen“, so Tornseifer. Darüber hinaus werden Notfallkontakte für psychische Notfallsituationen aufgeführt und die wichtigsten Begriffe aus dem psychiatrischen Fachgebiet allgemein verständlich erklärt. Zudem gibt es aktuelle Infos und Veranstaltungshinweise zum Thema psychiatrische Versorgung im Kreis. „Mit der neuen Informationsplattform unterstützen wir Betroffene und deren Angehörige, sich besser zu orientieren und auch Behandler können schnell und einfach auf Informationen zu aktuellen Hilfsangeboten zurückgreifen“, so Polta. Um diese Aktualität zu sichern ist von Seiten des Gesundheitsamtes geplant, die Informationsplattform im Austausch mit Anbietern und Betroffenen kontinuierlich zu pflegen und weiterzuentwickeln. „Die Wartezeiten auf eine psychotherapeutische Behandlung sind teils relativ lange. Deshalb ist es für die Betroffenen bei der Suche nach einem Therapieplatz wichtig, alle in ihrer Umgebung niedergelassenen Therapeuten erreichen zu können und zu wissen, welche Unterstützungsmöglichkeiten, etwa Beratungsstellen oder Selbsthilfegruppen, es in der Zwischenzeit gibt sowie wer im Notfall sofort hilft“, betont Zinkler.

Oliver Tornseifer (Leiter des Projekts im Gesundheitsamt Heidenheim, von links), Dr. Claudia Finkbeiner (stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamtes Heidenheim), Peter Polta (stellvertretender Landrat) und Dr. Martin Zinkler (Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Klinikum Heidenheim) stellten die Online-Informationsplattform www.wegweiser-seele.de vor. Foto: Landratsamt Heidenheim