Montag, 9. September 2019

Handyticket „ticket2go“ für Bus und Bahn wird zum 14. Dezember eingestellt

     

Die auch im Heidenheimer Tarifverbund (htv) für den bargeldlosen Erwerb von Fahrscheinen nutzbare Smartphone-App ticket2go wird zum 14. Dezember 2019 eingestellt.
Seit April 2017 kann ticket2go im htv sowie in acht weiteren Verbünden in Baden-Württemberg zum bargeldlosen Erwerb von Fahrscheinen genutzt werden. Darüber hinaus war ticket2go bis zum 8. Dezember 2018 auch landesweit im Schienenpersonennahverkehr gültig. Mit Einführung des Baden-Württemberg-Tarifs am 9. Dezember 2018 ist diese wichtige verbundüberschreitende Nutzungsmöglichkeit entfallen. Eine Anpassung der App an den neuen Tarif und an den bundesweiten Standard für elektronische Fahrscheine wäre nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten möglich gewesen. Da eine nur innerhalb der jeweiligen Verbünde gültige App nicht zukunftsfähig ist, hat die ticket2go Betreibergesellschaft die Einstellung des Systems beschlossen.
Bis einschließlich 14. Dezember 2019 können Fahrgäste, die die App nutzen, wie gewohnt Fahrten über ticket2go durchführen. Ab diesem Zeitpunkt ist ein Ein- oder Aus-Checken über die App für die Kunden nicht mehr möglich. Die Nutzer können sich für ihre Unterlagen nach Ende des Vertriebs über die App ihre Rechnungen als PDF-Datei herunterladen. Reklamationen können noch bis zum 29. Februar 2020 entgegengenommen werden.
Die baden-württembergischen Verbünde haben sich darauf verständigt, gemeinsam ein Handy-Ticket-System zu realisieren, das in allen Verbünden und landesweit im verbundüberschreitenden Verkehr gültig ist.