Mittwoch, 23. Oktober 2013

Für den Landkreis und seine Städte und Gemeinden gilt: U3: Auf die Plätze, fertig, los!

Ein Jahr jung und schon „Außer-Haus-Termine“? Ja, das geht. Tag für Tag sogar.
Denn auch Ein- bis Dreijährige haben ab 1. August ihren eigenen bedarfsbezoge-nen Platz in einer Tagesbetreuung.

Sowohl die Landkreisverwaltung als auch die Städte und Gemeinden des Landkreises haben in den vergangenen Jahren in Partnerschaft mit den kirchlichen und anderen freien Trägern alle Anstrengungen unternommen, um diesem Betreuungsanspruch in Kindertageseinrichtungen und in Kindertagespflege gerecht zu werden. In diesem Zusammenhang wurde auch daran gedacht, die spezifischen örtlichen Gegebenheiten innerhalb der einzelnen Kommunen bedarfsgerecht zu berücksichtigen.

Viel Kraft und Investitionen wurden eingesetzt, damit Eltern/Elternteile, die einen Betreuungsplatz für ihre Kinder haben wollen, auch einen Betreuungsplatz bekommen. „Keiner muss, aber alle dürfen!“ Unter diesem Motto soll die U3-Betreuung eine echte Chance sein, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern und Kinder schon früh in ihrer persönlichen Entwicklung zu fördern.

Wer sich über das Angebot von U3-Plätzen oder aber alle weiteren Möglichkeiten der Kindertagesbetreuung im Landkreis Heidenheim genauer informieren möchte, kann dies auch über die Kinderbetreuungsbörse auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-heidenheim.de/kinderjugendundfamilie/kindertagesbetreuung/ kinderbetreuungsboerse/index.htm bzw. www.bw-kita.de/hdh/index.htm tun.

Darüber hinaus können sich Eltern unmittelbar mit den jeweiligen Kindertageseinrichtungen, dem Tagesmütterverein Heidenheim e. V. bzw. den zuständigen kommunalen, konfessionellen oder sonstigen freien Trägern in Verbindung zu setzen.