Fairtrade-Kreis

Im Jahr 2013 wurde der Landkreis Heidenheim als erster Landkreis in Baden-Württemberg und sechster Kreis in Deutschland als Fairtrade-Kreis zertifiziert, 2015 wurde der Titel erneuert. Als Fairtrade-Kreis steht der Landkreis Heidenheim dafür, dass der faire Handel nicht nur sichtbar, sondern auch an vielen Stellen gelebt wird – in der Landkreisverwaltung selbst beispielsweise bei Sitzungen und Besprechungen, in welchen nur faire Produkte auf den Tisch kommen.

2014 wurde die Kaufmännische Schule in Trägerschaft des Landkreises Heidenheim als erste berufliche Fairtrade-Schule in Baden-Württemberg ausgezeichnet. Im Sommer 2016 soll beim ersten Heidenheimer Schulkongress die Anerkennung der ebenfalls in Trägerschaft des Landkreises befindlichen Maria-von-Linden-Schule folgen.

Im Landkreis Heidenheim wird der Fairtrade-Gedanke auch in weiteren Kommunen und in allgemeinbildenden Schulen seit vielen Jahren gelebt:
Bereits seit 2012 ist Heidenheim eine Fairtrade-Stadt, 2013 erhielt auch Giengen dieses Zertifikat. Ebenfalls 2013 wurde das Hellenstein-Gymnasium in Heidenheim als erste allgemeinbildende Fairtrade-School in Baden-Württemberg ausgezeichnet. 2014 erhielt zudem die Sontheimer Schule die Zertifizierung als Fairtrade-School.