Wirtschaftsstandort Landkreis Heidenheim - Mitten im Süden

zentral in der stärksten Wirtschaftsregion Deutschlands


Mitten im Süden - wo die beiden wirtschaftsstärksten Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland aneinandergrenzen - liegt der Wirtschaftsstandort Landkreis Heidenheim. Mit seiner Lage direkt an der Nord-Süd Achse der Autobahn A7, unweit vom Autobahnkreuz A7/A8 entfernt, ist der Landkreis von Stuttgart, Ulm, Würzburg und München leicht erreichbar. Neben diesem wichtigen Faktor sprechen viele weitere Gründe für unseren Wirtschaftsstandort, etwa unsere besonderen Kompetenzfelder, über die Sie sich auf den nächsten Seiten informieren können.
Ziel der Wirtschaftsförderung im Landkreis Heidenheim ist es, günstige Rahmenbedingungen für wirtschaftliche Unternehmen zu bereiten und damit auch zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen beizutragen. Wir verstehen uns dabei als Partner und Dienstleister der Wirtschaft.

Wir bieten Ihnen unter anderem folgende Dienstleistungen unentgeltlich an:

  • Intensive Beratung über Fördermöglichkeiten insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen mit Einzelfallbetreuung und Hilfestellung bei der Antragstellung
  • Unterstützung bei behördlichen Verfahren; Lotsenfunktion durch Ämter, Behörden und Institutionen
  • Standortberatung und Vermittlung konkreter Ansprechpartner bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Herstellen von weiteren Kontakten etwa zu Verbänden, Kammern, Hochschulen und Netzwerken

Durch gezielte Maßnahmen arbeiten wir kontinuierlich an einer weiteren Attraktivitätssteigerung des Wirtschaftsstandorts Landkreis Heidenheim, wobei wir Schwerpunkte in folgenden Bereichen setzen:

  • Verbesserung der Infrastruktur für Unternehmen, zum Beispiel mit dem Modellprojekt „Zukunftsfähiges Breitband im Landkreis Heidenheim“
  • Informationsaustausch und Begleitung der Unternehmen vor Ort unter anderem durch Betriebsbesuche
  • Fachkräftegewinnung und -sicherung
  • Zusammenarbeit mit Verbänden, Kammern, Hochschulen, Forschungs-, Transfer- und Wirtschaftsfördereinrichtungen

Darüber hinaus zählen Standortmarketing, die Vertretung der wirtschaftlichen Interessen des Landkreises in regionalen und überregionalen Maßnahmen und Projekten sowie die Aufbereitung von Informationen über den Wirtschaftsstandort (zum Beispiel Statistikauswertungen) zu den Aufgaben der Wirtschaftsförderung.
Alle Aktivitäten erfolgen in engem Austausch mit den kreisangehörigen Städten und Gemeinden. Zudem ist unsere Wirtschaftsförderung eingebunden in ein großes landesweites Partnernetzwerk.