Arbeitsschutz

Arbeitsschutz ist der umfassende Schutz der Beschäftigten vor berufsbedingten Gefahren und schädigenden Belastungen bei ihrer Arbeit.

Helm und Stiefel

Im Arbeitsschutz erteilt die Gewerbeaufsicht Erlaubnisse und Genehmigungen, überwacht die Einhaltung der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen, erlässt verpflichtende Bescheide, verhängt Bußgelder. In allen Verwaltungsverfahren nimmt sie Stellung zu arbeitsschutzrelevanten Themen. Die Gewerbeaufsicht unterstützt und berät Arbeitgeber und Betriebsrat bei der Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes und überprüft Betriebe im Hinblick auf die Einhaltung der Arbeitsschutzvorschriften.

Gerüst auf Baustelle

Besondere Gefahrensituationen ergeben sich auf Baustellen. Das erfordert eine genaue Abstimmung und Koordination sowie die Einhaltung der Arbeitsschutzvorschriften. Die Gewerbeaufsicht berät Sie dabei.

Leider passieren immer wieder schwere und sogar tödliche Arbeitsunfälle. Die Aufgabe der Gewerbeaufsicht ist es dann vor Ort festzustellen, ob der Arbeitgeber seinen Grundpflichten nach dem Arbeitsschutzgesetz und seinen organisatorischen Pflichten nachgekommen ist und wie künftig ähnliche Ereignisse vermieden werden können.

Zum sozialen Arbeitsschutz zählen die Regelung von Arbeitszeiten, z.B. Schicht- und Nachtarbeit, und der Schutz von bestimmten Personengruppen, z.B. Jugendliche und Mütter. Zum technischen Arbeitsschutz zählen das Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten, z.B. Beleuchtung und Lärmschutz, der Umgang mit Gefahrstoffen und gefährlichen Gütern, z.B. organische Lösemittel, und die Sicherheit von Anlagen und Geräten, z.B. Umgang mit elektrischem Strom.

Die Aufgabenfelder des Fachbereichs Gewerbeaufsicht und Energiewende im Arbeitsschutz:

  • Arbeitsschutzorganisation
  • Arbeitsstätten
  • Arbeitszeit
  • Baustellensicherheit
  • Biologische Arbeitsstoffe
  • Betriebssicherheit
  • Gefahrgut
  • Gefahrstoffe
  • Heben und Bewegen von Lasten
  • Jugendarbeitsschutz
  • Lärm- und Vibrationsschutz
  • Sprengstoffe