Bebauungsplan

Im Bebauungsplan legt eine Gemeinde als Satzung (Ortsgesetz) fest, welche Nutzungen auf einer Fläche zulässig sind. Der Bebauungsplan besteht aus einem zeichnerischen Plan und einem Textteil.

Im Bebauungsplan können aus städtebaulichen Gründen z. B. festgesetzt werden:

  • Art und Maß der baulichen Nutzung
  • die Bauweise, überbaubare Grundstücksflächen
  • Flächen für Nebenanlagen wie Abstellräume, Garagen und Carports
  • Flächen für den Gemeinbedarf (z. B. Spielplätze)
  • öffentliche und private Grünflächen

Der Bebauungsplan muss aus dem Flächennutzungsplan, dem vorbereitenden Bauleitplan für das gesamte Gemeindegebiet, entwickelt werden.

Die Bebauungspläne können bei den Gemeinden oder beim Landratsamt eingesehen werden.