Wiederzulassung Online


Ab 01.10.2017 kann die Wiederzulassung von Privatpersonen auch Online beantragt werden.

I. Verfahrensvoraussetzungen:

Grundsätzliche Voraussetzung für die Online-Wiederzulassung ist der elektronische Personalausweis mit freigeschalteter Online Ausweisfunktion (eID) sowie die Möglichkeit der Gebührenzahlung mittels E-Payment-Verfahren.

Zulassungsrechtliche Voraussetzungen für die Beantragung der Online-Wiederzulassung sind:

  • das Fahrzeug war auf den Halter auch bei der Außerbetriebsetzung zugelassen
  • das Kennzeichen wurde bei der Außerbetriebsetzung reserviert und

     die Reservierungsfrist ist noch nicht abgelaufen

  • das Fahrzeug soll bei der Zulassungsbehörde wieder zugelassen werden, die

das reservierte Kennzeichen zugeteilt hatte

  • der Halter ist im Besitz des Sicherheitscodes der Außerbetriebsetzung, welcher auf seiner bisherigen Zulassungsbescheinigung Teil I vermerkt ist
  • der Halter ist Inhaber eines Girokontos, von dem die Kfz-Steuer eingezogen werden kann
  • der Halter kann den 7-stelligen eVB-Code seiner Haftpflichtversicherungsgesellschaft

übermitteln

  • die gültige Hauptuntersuchung des Fahrzeugs kann durch die Prüfziffer auf dem Hauptuntersuchungsbericht nachgewiesen werden

II. Verfahrensablauf:

Bei Vorliegen aller Verfahrensvoraussetzungen erfolgt der automatisierte Datenabgleich mit dem Kraftfahrt-Bundesamt sowie die Datenübermittlung durch das Kraftfahrt-Bundesamt an die Kfz-Zulassungsbehörde.
Auf Grundlage dieser Datenübermittlung fertigt die Zulassungsbehörde eine neue Zulassungsbescheinigung Teil I sowie einen personalisierten Plakettenträger aus und übersendet diese Dokumente an den Halter.
Das Fahrzeug ist ab dem 3. Tag nach Versand des Zulassungsbescheids sowie der Zulassungsbescheinigung Teil I und der personalisierten Plakettenträger zugelassen und darf erst ab diesem Tag im öffentlichen Straßenverkehr in Betrieb gesetzt werden.
Der Halter bringt hierzu die personalisierten Plakettenträger selbst auf seinen Kennzeichenschildern an.

III. Verfahrensgebühr:

Die Gebühr für die Wiederzulassung online beträgt 16,53 Euro (einschließlich Zustellungskosten).

Zur Wiederzulassung online