Besitz von besonders und streng geschützten Arten

Die Bestände wildlebender Tier- und Pflanzenarten werden durch die Entnahme aus der Natur gefährdet. Aus diesem Grund gibt es EU weit eine einheitliche Regelung zur Meldung besonders und streng geschützter Arten. Die Haltung von bspw. Griechischen Landschildkröten oder Graupapageien ist unmittelbar nach Beginn anzuzeigen.

Die zentrale Registrierungsstelle des Landkreises Heidenheim für geschützte Tierarten befindet sich im Regierungspräsidium Stuttgart (RPS), Referat 55. An- oder Abmeldungen von geschützten Tierarten können direkt beim RPS oder bei der unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Heidenheim vorgenommen werden.

Zum Nachweis der legalen Herkunft wird bei Arten, welche in der EG-Verordnung 1320/2014 [EG] unter Anhang „A“ verzeichnet sind (siehe unter „Schutzstatus der Art“) genannt sind, eine EG-Bescheinigung erforderlich. Für sonstige geschützte Arten wird eine Herkunftsbescheinigung bzw. eine Zuchtbestätigung verlangt. Auf den Nachweispapieren sind insbesondere die Angaben zu den Elterntieren wichtig.

Regierungspräsidium Stuttgart
Ref. 55 Naturschutz und Recht
Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Tel.-Nr.: 0711/904-15506
Email: artenschutz@rps.bwl.de