Naturschutz und Landschaftspflege

Die Untere Naturschutzbehörde ist zuständig für Angelegenheiten des Naturschutzes und der Landschaftspflege. Ihre Aufgaben im Einzelnen sind:

  • Vollzug des Naturschutz- und Artenschutzrechts

- Eingriffe und Planungen bei Vorhaben im Außenbereich und Bauleitplänen
- Artenschutz
- Befreiungen und Genehmigungen
- Abgrenzung und Würdigung von Landschaftsschutzgebieten und Naturdenkmalen
- Vorkaufsrecht und Grunderwerb
- Pflege und Betreuung besonders geschützter Biotope nach § 32 NatSchG
- Betreuung und Fortbildung des ehrenamtlichen Naturschutzdienstes

  • Umsetzung der Natura 2000-Managementpläne
  • Vertragsnaturschutz und Landschaftspflege
  • Kompensationsverzeichnis
  • Beratungsstelle für Obst- und Gartenbau

Die Untere Naturschutzbehörde wird unterstützt durch ehrenamtlich tätige Artenschutzbeauftragte, Naturschutzbeauftragte und Naturschutzwarte.
Der Vertragsnaturschutz und die Landschaftspflege werden in enger Zusammenarbeit mit dem Landschaftserhaltungsverband abgewickelt.