Aufnahme und vorläufige Unterbringung

Flüchtlinge und Asylbewerber werden den Stadt- und Landkreisen nach einem festen Schlüssel vom Land Baden-Württemberg zugewiesen. Das Landratsamt Heidenheim ist als untere Aufnahmebehörde für die vorläufige Unterbringung im Landkreis Heidenheim zuständig. Derzeit unterhält der Landkreis in nahezu allen Städten und Gemeinden des Kreisgebiets Gemeinschaftsunterkünfte, zu welchen auch Behelfs- und Notunterkünfte zählen.

Aktuell sind die Neuzugänge von Flüchtlingen rückläufig, allerdings kann keine Prognose abgegeben werden, wie sich die Zahlen der dem Landkreis Heidenheim zugewiesenen Asylsuchenden entwickeln werden.