Kontakt

Frau Lisa Grässle
Felsenstraße 36 (Haus A)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-2202
Fax 07321 321-2211
Herr Tobias Mayer
Felsenstraße 36 (Haus A)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-2297
Fax 07321 321-2211

Deutscher Mobilitätspreis geht an landesweites Personalnetzwerk – und an den Landkreis Heidenheim

Miteinander für nachhaltige Mobilität: Das Netzwerk mit aktuell 112 vom Land geförderten Stellen für nachhaltige Mobilität in Baden-Württemberg gewinnt 2022 den Deutschen Mobilitätspreis in der Kategorie Erfahrungstransfer. Auch Hedda Benkert (Managerin für E-Mobilität und Landeinfrastruktur) sowie Artur Kotyrba (Koordinator für den Radverkehr) aus dem Fachbereich Mobilität und Straßenbau im Landratsamt Heidenheim haben damit die Auszeichnung gewonnen.

Das Netzwerk für nachhaltige Mobilität in den Bereichen Rad- und Fußverkehr, E-Mobilität, Ladeinfrastruktur, Mobilitätsstationen und Carsharing, Mobilitätsdatenmanagement, Mobilität, Klima- und Lärmschutz, Klimaneutralität im Verkehrssektor sowie Management des ruhenden Verkehrs, Parkraumüberwachung und -konzeption wurde von der Jury des Deutschen Mobilitätspreises in der Kategorie Erfahrungstransfer prämiert.
 
Hervorgehoben wurden dabei die persönliche Vernetzung und der aktive Wissenstransfer zwischen den verschiedenen Stellen und Themen im gesamten Bundesland. Im Landkreis Heidenheim sind Artur Kotyrba als Koordinator für den Radverkehr und Hedda Benkert als Managerin für E-Mobilität und Ladeinfrastruktur ein aktiver Teil des Preisträger-Netzwerks.
 
„Ich freue mich sehr, dass auch der Landkreis Heidenheim von der Stellenförderung des Landes profitiert hat und wir so zwei besonders wichtige Bereiche für die Mobilitätswende, die E-Mobilität und den Radverkehr, im Landkreis weiter vorantreiben können. Dass dieses Engagement des Landes und aller beteiligten Akteure nun mit dem Deutschen Mobilitätspreis gewürdigt wird, zeigt, dass wir alle zusammen auf dem richtigen Weg sind,“ so Peter Polta, Landrat des Landkreises Heidenheim.

In Baden-Württemberg ist seit Jahren klar: Die Ziele einer nachhaltigen und klimafreundlichen Mobilität können nur erreicht werden, wenn die verantwortlichen Akteurinnen und Akteure in allen Bereichen und Ebenen der öffentlichen Verwaltungen an einem Strang ziehen. Programme und Vorgaben aus Bund und Land brauchen kurze Wege in die kommunalen Verwaltungen in Landkreisen und Kommunen. Dafür initiierte das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg ein Netzwerk kommunaler Expertinnen und Expertem, das in enger Vernetzung und mit regelmäßigem Erfahrungsaustausch die verschiedenen Bereiche der nachhaltigen Mobilität vorantreibt. Das Land fördert dabei nicht nur Personalstellen in den verschiedenen Themenbereichen, sondern auch die Vernetzung zwischen den Stellen, bietet fachlichen Support und regelmäßige Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch.
 
Das Stellennetzwerk für nachhaltige Mobilität besteht aktuell aus 112 Stellen, die in insgesamt acht Tätigkeitsfeldern in 26 Landkreisen und 9 Kommunen sowie in Energieagenturen und Stadtwerken in ganz Baden-Württemberg tätig sind. Es wird von Fachreferentinnen und -referenten der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW) sowie der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) fachlich begleitet und koordiniert.

Der Deutsche Mobilitätspreis zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen im Bereich Digitales und Mobilität in Deutschland. Bereits zum siebten Mal prämiert das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) im Herbst 2022 innovative Projekte von Bürgerinnen und Bürgern, Gründerinnen und Gründern, Entwicklerinnen und Entwicklern und Expertinnen und Experten sowie herausragende Persönlichkeiten, welche die Zukunft der Mobilität neu denken und gestalten.

Der Deutsche Mobilitätspreis geht auch an 2 Mitarbeiter des Landratsamtes Heidenheim.
Landratsamt Heidenheim: Hedda Benkert als Managerin für E-Mobilität und Ladeinfrastruktur sowie Artur Kotyrba als Koordinator für den Radverkehr sind Teil des Preisträger-Netzwerks.

277/2022

(Erstellt am 21. November 2022)