STADTRADELN 2024

Wettbewerb geht in die nächste Runde

Mit dem Rad die Region erkunden, zur Arbeit, in die Schule oder zum Einkaufen fahren, auf diese Weise möglichst viele Kilometer zurücklegen und so fit bleiben, Spaß haben und zum Klimaschutz beitragen: Das sind die Ziele beim STADTRADELN. Auch in diesem Jahr nimmt der Landkreis Heidenheim mit allen Städten und Gemeinden teil. Der Wettbewerb startet am 10. Juni und endet am 30. Juni.

Der Landkreis Heidenheim, die Stadt Heidenheim und der ADFC Heidenheim organisieren den Wettbewerb für Radverkehrsförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in Kooperation mit der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg, die das STADTRADELN auch fördert. In dem dreiwöchigen Aktionszeitraum sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer motiviert werden, häufiger das Fahrrad im Alltag zu nutzen. Denn Radfahren ist nicht nur umweltschonend, sondern auch gesundheitsfördernd. Es lohnt sich daher umso mehr, auf das Fahrrad umzusteigen.

Landrat Peter Polta dazu: „Wie in jedem Jahr peilen wir möglichst viele Bestmarken in den unterschiedlichen Kategorien an. Wir sind zudem sehr glücklich, dass die Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums nicht nur das STADTRADELN fördert, sondern auch den Landkreis im Rahmen eines großen Förderpakets in Höhe von 50.000 Euro dabei unterstützt, den Radverkehr im Landkreis noch weiter voranzubringen. Der Landkreis selbst stockt die Summe noch einmal um 25.000 Euro auf. So können wir viele weitere Anreize setzen, damit noch mehr Menschen das Fahrrad im Alltag nutzen.“

"Ob zwei, 200 oder 2000 Kilometer: Für unsere Natur, fürs Klima und natürlich für unsere Gesundheit zählt jeder mit dem Rad gefahrene Kilometer. Im vergangenen Jahr haben die knapp 900 Teilnehmenden in der Stadt Heidenheim 230.000 Kilometer zurückgelegt. Unsere Stadt hat damit unter vergleichbar großen Kommunen landesweit einen hervorragenden 10. Platz belegt. Für das diesjährige STADTRADELN wünsche ich allen Teilnehmenden allzeit gute Fahrt und viel Vergnügen“, so Heidenheims Oberbürgermeister Michael Salomo.

„STADTRADELN ist eine Erfolgsgeschichte. 2023 haben fast 70 Prozent aller Kommunen in Baden-Württemberg am STADTRADELN teilgenommen. Dass sich der Landkreis Heidenheim mit all seinen Städten und Gemeinden zum wiederholten Mal gesamtheitlich an der Aktion beteiligt, zeigt die große Fahrradaffinität der Menschen im Landkreis. Wer die STADTRADELN-App nutzt, liefert wertvolle Daten, die wissenschaftlich ausgewertet und den Kommunen zur Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur zur Verfügung gestellt werden“, ergänzt Johannes Metzger, 1. Vorsitzender im ADFC Kreisverband Heidenheim.

Am STADTRADELN können alle teilnehmen, die im Landkreis Heidenheim wohnen, arbeiten, zur Schule gehen, studieren oder einem der vielen Vereine angehören. Wer mitmacht, tritt einem Team bei oder gründet sein eigenes, ganz egal ob mit der Familie, dem Freundeskreis, den Mitschülern oder den Arbeitskollegen. Gemeinsam im Team werden Kilometer gesammelt. Mitmachen lohnt sich! Am Ende des Aktionszeitraums winken Preise und Auszeichnungen.

Die Anmeldung erfolgt übers Internet via www.stadtradeln.de. Die geradelten Kilometer können über den Online-Radelkalender oder die STADTRADELN-App eingetragen werden.

Zum STADTRADELN-Auftakt findet am Montag, 10. Juni, ein kostenloser RadCheck in Heidenheim auf dem Eugen-Jaekle-Platz statt. Hier können die Fahrräder zum Wettbewerbs-Start fit gemacht werden. Während des Aktionszeitraums bietet der ADFC diverse Radtouren und Aktionen an. Informationen hierzu gibt es im ADFC-Tourenportal unter www.adfc-bw.de/heidenheim.

Am 30. Juni findet die große Abschluss-Radtour über das Härtsfeld statt. Startpunkt ist um 9.30 Uhr am Bahnhof Heidenheim. Somit können am letzten Tag des Aktionszeitraums nochmal ordentlich Kilometer gesammelt werden. Das Abschlussevent mit Prämierung findet am Samstag, 6. Juli, ab 11 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz in Heidenheim statt. Hier werden die erfolgreichsten Radlerinnen und Radler sowie die aktivsten Teams prämiert.

Weitere Infos zur Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg finden sich unter www.radkultur-bw.de.

94/2024

Kontakt

Herr Tobias Mayer
Felsenstraße 36 (Haus A)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-2297
Fax 07321 321-2211
Frau Diana Prutzer
Felsenstraße 36 (Haus A)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-2202
Fax 07321 321-2211