Kontakt

Frau Linda Beer

Klimaschutzmanagerin

Felsenstraße 36 (Haus A)
89518 Heidenheim an der Brenz
Telefon 07321 321-1341
Fax 07321 321-2211

Weiterführende Links

Energiespartipps

Es gibt viele Möglichkeiten, im eigenen Haushalt Energie zu sparen. Im Folgenden finden Sie einige Tipps für einen geringeren Wärme-, Strom- und Wasserverbrauch.

Energie gespart werden soll und kann aber nicht nur in Privathaushalten: Wie beim Runden Tisch Energieversorgungssicherheit im Landkreis Heidenheim beschlossen wurde, unterstützen das Landratsamt Heidenheim und die Kommunen im Kreis das Land Baden-Württemberg und dessen 5-Punkte-Plan zum Energiesparen (PDF).

Heizen & Lüften

Die Heizung verbraucht im Haushalt die meiste Energie (rund 70 Prozent), hier sind viele Einsparungen möglich.

  • Den Heizkörper nicht durch Möbel verstellen.
  • Auf eine angemessene Raumtemperatur achten. Empfehlungen: im Wohnbereich max. 20 Grad, in der Küche 18 Grad, im Schlafzimmer 17 Grad.
  • Thermostatventile auf eine niedrigere Stufe stellen, falls die Raumtemperatur zu hoch ist. Automatische programmierbare Thermostatventile sparen zwischen 4 und 8 Prozent Energie ein.
  • Bedarfsgerechtes Heizen, bei Urlaub oder Nicht-Anwesenheit Raumtemperatur auf 15 Grad senken. Wenn gerade gar keine Beheizung nötig ist, die Heizung auf Frostschutz (Schneeflocke) stellen.
  • Offenliegende Heizungsrohre dämmen und isolieren.
  • Heizkörper entlüften.
  • Heizung regelmäßig von Expertinnen oder Experten warten lassen.
  • Fenster nicht bei voll aufgedrehter Heizung öffnen.
  • Stoßlüften statt Dauerlüften (Empfehlung: 3 Mal täglich 5 Minuten das Fenster ganz öffnen, Heizung in dieser Zeit auf Frostschutz stellen).

Küche & Kochen

  • Kühl- und Gefriergeräte nicht in direkter Nachbarschaft zu Wärmequellen aufstellen.
  • Lagertemperatur im Kühlschrank auf 7 Grad einstellen.
  • Lagertemperatur im Gefriergerät auf minus 18 Grad einstellen.
  • Jährliches Abtauen spart Energie ein.
  • Passende Topfdeckel verwenden.
  • Schnellkochtöpfe bzw. Dampfdrucktöpfe verwenden.
  • Passende Größe des Kochgeschirrs für die Kochplatte verwenden.
  • Nachwärme nutzen.
  • Backofen nicht vorheizen.
  • Backröhre für mehrere Gerichte nutzen.
  • Nudelwasser zum Beispiel im elektrisch betriebenen Wasserkocher erhitzen, dieser verbraucht deutlich weniger Strom.
  • Sparsamer Umgang mit Wasser.
  • Geschirrspüler nur voll beladen betreiben und ECO-Programm nutzen.

Bad & Waschen

  • Duschen statt baden und kürzer duschen.
  • Hände mit kaltem Wasser waschen.
  • Beim Zähneputzen Wasser abstellen.
  • Waschmaschine voll beladen.
  • Buntwäsche bei 30 Grad, Weißwäsche bei 40 Grad waschen (das Waschen bei 40 Grad spart etwa 35 bis 30 % Strom gegenüber Waschen mit 60 Grad).
  • ECO-Programm der Waschmaschine nutzen.
  • Wäschetrockner verbrauchen viel Strom, Wäsche besser auf einer Wäscheleine oder auf einem Wäscheständer trocknen.

Beleuchtung & elektrische Geräte

  • Energiesparlampen und LED-Leuchten nutzen anstatt Glühbirnen und Neonröhren.
  • Geräte mit Stand-by-Leuchte vollständig abschalten, wenn sie nicht benutzt werden.
  • Abschaltbare Steckerleisten und Steckdosen verwenden.
  • Ladegeräte immer ausstecken.